"Original T-Bag Designs CC" ist eine kleine Organisation aus Hout Bay / Kapstadt in Südafrika.

Sie verschafft Arbeit und Einkommen für Frauen aus Imizamo Yethu, einer informellen Siedlung mit ca. 16.000 Einwohnern, die von Arbeitslosigkeit und Armut geprägt ist.

Jill Heyes, ausgebildete Kunsterzieherin, kam 1996 mit ihrer Familie von England nach Südafrika. Sie war schockiert von den Lebensbedingungen der Einwohner von Imizamo Yethu. Als eine Hausangestellte sie bat, sie und einige Frauen in kunsthandwerklichen Fähigkeiten zu unterrichten, war das der Beginn dieses interessanten Upcycling-Projektes.

T-Bag Produktherstellung

Die Frauen trafen sich zunächst einmal wöchentlich in einem christlichen Gemeindezentrum in der Siedlung. Nach einiger Zeit des Lernens und Ausprobierens gestaltete die Gruppe ästhetische Grußkarten mit bemalten gebrauchten Papier-Teebeuteln. Die Frauen bemalten die Teebeutel zu Hause. Als das Projekt wuchs, wurde eine eigene Werkstatt unentbehrlich. Bald wurde das Sortiment erweitert und auch der Verkauf ins Ausland führte zu neuem Aufschwung.

T-Bag Produktherstellung

Das im T-Bag-Projekt verdiente Geld wurde lebenswichtiger Teil des Familieneinkommens der etwa 20 beteiligten Frauen und Männer. Mancher Familie eröffnet es die Chance, aus ihrer Hütte in ein trockenes Steinhaus mit Wasser- und Stromanschluss zu ziehen und den Kindern einen Schulbesuch zu ermöglichen.

Die Zahl der Beschäftigten hat sich vergrößert. Das Projekt ist zwar vorwiegend für Frauen gedacht, aber mittlerweile arbeiten auch ein paar junge Männer mit. Einige Frauen erhielten eine besondere Schulung, um einzelne Aufgaben eigenverantwortlich zu übernehmen. Es laufen Bestrebungen, die Struktur der Organisation zu verändern, die Arbeitsabläufe zu professionalisieren und den Mitarbeitenden weitere Verantwortung zu übertragen. Als Weiterbildung werden z.B. PC-Kurse oder Erste-Hilfe-Kurse angeboten, die sowohl den Einzelnen, dem Projekt als auch den Familien und der Kommune zu gute kommt. Oft müssen auch andere Alltags-Probleme gelöst werden: Augenuntersuchungen und Anschaffungen von Brillen oder die Beschaffung von warmen Jacken, damit die MitarbeiterInnen in der Werkstatt trockene Kleidung haben.

Joomla templates by a4joomla